Circus Berolina Weihnachtscircus

Willkommen zum Weihnachtscircus       Das Weihnachts-Programm 2017       Weihnachtscircus-Termine        Weihnachtscircus-Tickets

Historie       Tiere
     Anfahrt       Presse       Circus Berolina Startseite       Kontakt & Impressum


Potsdamer Platz 1991

Circus Busch & Berolina 1991 auf dem Potsdamer Platz

Potsdamer Platz 1999

Circus Berolina in 3 Manegen 1999 am Postdamer Platz / Leipziger Straße,
hier befindet sich heute die "Mall of Berlin":

25 Jahre Circus Berolina Weihnachtscircus
Menschen - Tiere - Sensationen

Weihnachten und Circus gehören einfach zusammen, und ganz besonders in Berlin, wo jahrzehntelang in der Deutschlandhalle die legendäre Show MENSCHEN-TIERE-SENSATIONEN zu erleben war. 1990 gab es erstmals ein zweites großes Circusevent in der gerade wiedervereinten Hauptstadt, als der Circus Berolina, seinerzeit noch unter der Leitung von Direktor Hans Bernsdorf, auf dem völlig brachliegenden Potsdamer Platz seinen 1. WEIHNACHTSCIRCUS präsentierte. Viele bekannte Künster des einstigen Staatszirkus' standen damals noch in der Manege - von Rosemarie und Günter Dorning mit Pferden und Elefanten über die Recktons am Quadratreck bis zu den Rialtos auf dem Schleuderbrett.
Der Erfolg war so groß, daß es 1991 in Kooperation mit dem Circus Busch eine Fortsetzung gab. Ursula Böttcher präsentierte ihre legendäre Eisbärendressur, Helga und Siegfried Gronau traten hier letztmalig mit ihren Freiheitspferden auf. Ein Jahr später präsentierte der Circus Busch-Berlin den Weihnachtscircus auf dem Potsdamer Platz, Circus Berolina spielte nach einer mißglückten Privatisierung in Dresden. Es sollte das letzte Berolina-Gastspiel für längere Zeit werden, erst 1995 erfolgte der Neustart unter Katharina und Bernhard Spindler, deren erster Weihnachtscircus 1998 in Hamburg zu erleben war.

Inzwischen war in Berlin die Deutschlandhalle geschlossen worden, und so begann 1999 - wiederum am Potsdamer Platz - eine neue Ära. MENSCHEN-TIERE-SENSATIONEN war fortan das Motto der Weihnachtsprogramme des Circus Berolina. Die Messegesellschaft übertrug ihnen die Rechte an der Show, die in den Folgejahren auf wechselnden Plätzen in Berlin zu erleben war, u. a. auf dem Zentralen Festplatz und am Hauptbahnhof. Viele internationale Spitzenartisten waren seitdem im Berolina-Zelt zu sehen, von der Truppe Cretzu auf dem Schleuderbrett über die Tashkenbaevs und die Kaisers auf dem Hochseil bis zu den Flying Costas am Fliegenden Trapez. Im Mittelpunkt der Programme stehen jedoch bis heute Berolinas großartige Tierdressuren.

2012 zog der Weihnachtscircus vor die Tore der Stadt nach Waltersdorf, wo in den großen Winterquartierhallen eine optimale Unterbringung der Tiere auch in der kalten Jahreszeit möglich ist. Nach dem großen Erfolg der weihnachtlichen Inszenierungender vergangenen Jahre erwartet das Publikum auch in diesem Winter mehr als nur ein
Circusprogramm zur Weihnachtszeit, sondern ein echter Weihnachtscircus - im völlig neuen Zeltpalast.

Flugtrapez Giraffe und Zebra

Pferde Ungarische Post

Elefanten Tigerritt Hochseil

Programmheft 1990 Programmheft 1990 Programmheft 2005
Programm 2011

Fotos: Flying Costas (2010), Giovanni Spindler mit Giraffe und Zebra (2014), Patrick Spindler mit seinem 24er-Zug Freiheitspferde (2001), Giovanni Spindler reitet die Ungarische Post (2008), Alois Spindler mit der großen Elefantenherde (2006), Patrick Spindler mit der Weltsensation Tiger zu Elefant (2009), Hochseil-Truppe Tashkenbaev (2010). Programmheft-Titel verschiedener Jahre (1990, 2005, 2011).